Unternehmensgeschichte

2017

  • Vorstellung des IOT-GATE-RPi – industrieller IoT Computer angetrieben vom Raspberry Pi.
  • Vorstellung des fitlet2 – Apollo Lake Mini-PC für Linux und Windows IoT Enterprise.
  • Vorstellung des IOT-GATE-iMX7 – ein Miniatur i.MX7 IoT Gateway für industrielle Anwendungen.
  • Vorstellung des IPC3 – ein Intel Kaby-lake Mini-PC.

  • 2016

  • Vorstellung des Airtop – eine revolutionäre Workstation mit naturlichem Luftstrom.
  • Vorstellung des COMEX-IE38M – ein Miniatur COM Express Computer-on-Module aufbauend auf den Intel BayTrail Atom E3800 mit ECC RAM.
  • Vorstellung des fitlet-RM – komplett metallischer Miniatur PC für extreme Bedingungen.
  • Vorstellung des SBC-FLT – ein AMD A/E-Series Einplatinen-Computer.

  • 2015

  • Vorstellung des fitlet – ein lüfterloser 0.22l Miniatur Quad-Core PC, angetrieben von der neuesten AMD Niedrigenergie APU.
  • Vorstellung des CM-T43 – ein ARM System-on-Module, basierend auf dem Texas Instruments Sitara AM437x System-auf-Chip.
  • Vorstellung des COMEX-IC50L – ein COM Express Computer-on-Module, basierend auf der Intel® Core™ (Broadwell) CPU der 5. Generation.
  • Vorstellung des COMEX-IE38 – ein Miniatur COM Express Computer-on-Module, gebaut um den Intel BayTrail Atom E3800 und die Celeron CPUs.
  • Vorstellung des COMEX-A420 – ein Miniatur COM Express Computer-on-Module, basierend auf den AMD Embedded G-Series CPUs.
  • Vorstellung des COMEX-IC40D – ein COM Express Typ-6 Computer-on-Module, gebaut um die Intel® Haswell Core™ Desktop Prozessor Familie.
  • Vorstellung des CL-SOM-AM57x – ein ARM System-on-Module, angetrieben von dem neuen Texas Instruments Sitara AM57x System-on-Chip.
  • Vorstellung des CL-SOM-iMX6UL – ein ARM System-on-Module mit Freescale i.MX6 UltraLite SoC.
  • Vorstellung des CL-SOM-iMX7 – ein ARM System-on-Module, gebaut um die Freescale i.MX7 System-auf-Chip Familie.

  • 2014

  • Vorstellung des Utilte2 – die nächste Generation von CompuLabs ARM-basierten Utilite Desktop Computern, angetrieben vom Qualcomm Snapdragon 600 Prozessor.
  • Vorstellung des CM-QS600 – ein Miniatur Computer-on-Module | System-on-Module, gebaut um das Qualcomm Snapdragon APQ8064 SoC.
  • Vorstellung des CM-T54 – ein OMAP5 ARM Cortex-A15 Computer-on-Module | System-on-Module.
  • Vorstellung des fit-PC4 – lüfterloser Miniatur-PC, gebaut um AMDs nächste Generation G-Series “Jaguar” SoC.
  • Vorstellung des Intense PC2 – ein lüfterloser Miniatur-PC, basierend auf dem Intel® Core™ Prozessor der 4. Generation.

  • 2013

  • Übernahme durch vorhandenes Management. Langfristige Ziele und Managementpraktiken erneuert, um anhaltende Verbesserung der Produkte und Lösungen zu erreichen, die an die Kunden des Unternehmens geliefert werden.
  • Vorstellung des CM-FX6 – Freescale i.MX6 (ARM) basiertes Computer-on-Module / System-on-Module.
  • Vorstellung des CM-T335 – TI Sitara AM3352 / AM3354 (ARM) basiertes Computer-on-Module / System-on-Module.
  • Vorstellung des uSVR – widerstandfähiger, lüfterloser Hochleistungs-Micro-Server, basierend auf Intels (IvyBridge) CORE I7 2.5GHz Prozessor der 3. Generation.
  • Vorstellung des Utilite – Quad-Core ARM Linux Desktop mit Freescale i.MX6 Prozessor.
  • MintBox 2 vorgestellt in Zusammenarbeit mit Linux Mint – ein lüfterloser Miniatur-PC, basierend auf Intel® Core™ i5 Processor mit Linux Mint 15 “Olivia”.
  • Upgrade der SMT Linien mit neuen Montage- und AOI-Maschinen der allerneuesten Technik. SMT Herstellungskapazität 2-fach erhöht.

  • 2012

  • Vorstellung des Intense-PC – der kraftvollste lüfterlose Miniatur-PC auf dem Markt, gebaut um den Intel Core i7 der 3. Generation.
  • Vorstellung des CM-iGT – ein AMD G-series basiertes X86 Architektur Computer-on-Module / System-on-Module.

  • 2011

  • Vorstellung des fit-PC3 – ein AMD G-series basierter Mini-PC.
  • Vorstellung des CM-iTC – ein Intel E6800 (Tunel-Creek) basiertes System-on-Module (SoM).
  • Vorstellung des CM-T3730 – TI DM3730 basiertes Computer-on-Module (CoM).
  • Vorstellung der EM-T3550 und EM-T3730 – mobile Plattformen.
  • Im September 2011 ist CompuLab in die neuen, firmeneigenen Anlagen in Yokenam, Israel, umgezogen. Die 5.000 Quadratmeter große Einrichtung integriert alle Firmenaktivitäten unter einem Dach, einschließlich Management, Verkauf, Forschung & Entwicklung, technischer Support und Herstellung, und ist dazu vorgesehen, das fortgesetzte Wachstum der Firma in den folgenden Jahren zu unterstützen.

  • 2010

  • Vorstellung des fit-PC2i, die fortgeschrittene Version des beliebten fit-PC2 Produkts, mit mehr Funktionen, die auf industrielle Anwendungen abzielen.
  • Vorstellung von CM-XAM und CM-A510, neue System-on-Module (SoM) Produkte.
  • Upgrade der Montagestraßen zur Erhöhung der Kapazität auf das 3-fache.

  • 2009

  • Vorstellung des fit-PC2 – Atom basierter Miniatur-PC.
  • Vorstellung des Exeda – Handheld Computer / Smartphone für mobile industrielle Anwendungen.
  • Online Support System gestartet, um die Kommunikation zwischen Nutzer und Support Team zu verbessern.
  • Vorstellung des CM-iAM – Intel Atom basiertes System-on-Module (SoM).
  • Vorstellung des CM-T3530 – TI Citara ARM basiertes Computer-on-Module (CoM).

  • 2008

  • Windows Embedded Partner Certification von Microsoft erhalten.
  • Vorstellung des CM-X300, fortgeschrittener Nachfolger des beliebten CM-X270.
  • Vorstellung des fit-PC, voll integrierter, ultra-kleiner und ultra-energiesparender PC-Computer für industrielle und kommerzielle Anwendungen.

  • 2007

  • Vorstellung des EM-X270 – das erste Produkt der neuen Linie, voll integrierter Open-Frame Handheld Computer für eingebettete Anwendungen.
  • Führende Produkte wurden mit neuer Funktionalität verbessert, CM-X270 erhält Bluetooth und GPRS/GSM, CM-iGLX erhält 802.11g WiFi.
  • Zweite Montagestraße gestartet, Steigerung der Produktionskapazität um 200%.

  • 2006

  • Vorstellung des CM-iGLX – CoM basierend auf dem neuen Geode LX Prozessor.
  • Vorstellung des SB-iGLX – Geode LX basierter PC/104+ mit optionalem Front-Panel.
  • Vorstellung des CM-iPM – kraftvollster CoM basierend auf Pentium M.
  • Verbesserung von Produkteigenschaften (CM-X270 zuerst) mit WiFi drahtloser LAN Schnittstelle.

  • 2005

  • Vorstellung des CM-X270, fortgeschrittener Nachfolger des beliebten CM-X255.
  • Vorstellung des CM-iVCF, CoM basierend auf VIAs CPU. Dieses Modul deckt die Anforderungen vom mittleren Bereich bis zu High-End-Anwendungen ab.
  • Vorstellung des CM-F82 basierend auf Stromversorgung PC Architektur.
  • Vorstellung des neuen Basisplatinen-Konzepts bestehend aus Standard PC/104+ Formfaktor und einem optionalen Front-Panel.
  • Start neuer Montagelinie.

  • 2004

  • Vorstellung des CM-X255, der nächsten Generation des beliebten ARMCORE Moduls.
  • Vorstellung der 3. Generation von NAND Flash Disk Treibern.
  • Neues Montage- und Test-Labor gestartet, um die Anforderungen der stetig wachsenden Fertigungsrate zu erfüllen.

  • 2003

  • Vorstellung des ARMCORE – das Modul basiert auf Intels XScale Architektur, mit betriebsbereiten Paketen für Linux und Win CE.
  • Vorstellung des CM-i886 (886CORE) – das kraftvollste System-on-Module, das derzeit auf dem Markt verfügbar ist, mit einem 1.26 GHz Pentium-III Prozessor und 512MB SDRAM.
  • Vorstellung des CAMI – CompuLab’s Aggregated Module Interface – die Festlegung von Pinbelegung, Eigenschaften und mechanischen Spezifikationen, die alle neuen Module gemeinsam haben.

  • 2002

  • Vorstellung des CM-i686 (686CORE) Moduls und sein Support Paket. Das Geode CSx200-basierte CM-i686 wurde sofort ein führendes Produkt mit exzellenter Marktakzeptanz.

  • 2001

  • Vorstellung des CM-i586 (586CORE) Moduls, basierend auf ElanSC520.
  • Vorstellung des CM-i786 (786CORE), basierend auf Pentium-III sowie verwandten Basisplatinen und Software-Paketen.

  • 2000

  • Vorstellung der für 486CORE angepassten Betriebssysteme, einschließlich betriebsbereiten Images und Board Support Paketen für Linux, Windows CE, VxWorks und andere Betriebssysteme.
  • Vorstellung des NAND Flash Disk Treibers, ermöglicht einen großen und preiswerten Dateispeicher on-board. Seitdem hat die NAND Flash Disk einen größeren Beitrag zur Beliebtheit der CORE Produktlinie geleistet.

  • 1999

  • Vorstellung der zweiten Generation der auf x86 Architektur basierenden Computer-on-Modules. Das 486CORE, auf ElanSC400 basierende, PC-kompatible Modul hat sofortige Marktakzeptanz erreicht. CompuLab Verkauf und Herstellungsrate begannen exponentiell zu wachsen.

  • 1997

  • Vorstellung der ersten Serien von Computer-on-Modules basierend auf Intels i960 Prozessor Architektur.

  • 1992

  • CompuLab begann seine Tätigkeit als technische Beratungsfirma. Von 1992 bis 1997 hat das Unternehmen über 40 angepasste Produkte entwickelt.